Eventwoche 05/2019 – Tag 1+2

Jetzt ist es endlich wieder soweit, gestern, am Samstag sind die Teilnehmer zu unserer Wanderwoche Mai 2019 angekommen.

Für mich ist der erste Tag immer der spannendste – Was kommen für Leute, was kommen für Hunde, wie harmoniert die Gruppe miteinander, mit welchen Erwartungen kommen die Gäste und war unsere ganze Organisation und Planung im Vorwege komplett oder haben wir etwas vergessen?

Dieses Jahr sind wir international unterwegs, wir haben 2 Gäste aus Salzburg, einen Gast aus Baden-Württemberg und eine „Wiederholungstäterin“ aus Schleswig-Holstein.

Das Wetter hat in der letzten Zeit nicht wirklich zu Wanderungen eingeladen, es war kalt mit ca. 5°C tagsüber, es hat regelmäßig geregnet und gehagelt und nachts hatten wir z.T. noch Bodenfrost. Aber die Prognose für unsere Woche ist gut: Es soll beständig wärmer werden (12-18°C) und es soll trocken bleiben. Hoffen wir mal, dass auch das Wetter die Prognose gelesen hat.

Den ersten Abend waren unsere Teilnehmer eher müde und etwas erschlagen von der langen Anfahrt. Trotzdem haben wir gemütlich am Lagerfeuer gesessen und uns lecker von Norbert mit Grillfleisch, gefüllten Zucchini und Bratwurst verwöhnen lassen. Dazu gab es selbstgebackenes Brot und Tzatziki und unsere Salzburger Gäste haben als Gastgeschenk eine ganze Kiste leckeres Kellerbier mitgebracht.

Meine Anspannung legt sich, die Teilnehmer sind alle super nett, die Hunde verstehen sich prima und ich bin guten Mutes, dass wir eine richtig tolle und lustige Woche zusammen verbringen werden.

Zeitig verkrümeln sich alle in ihre Betten und am Sonntag treffen wir uns ausgeruht um 9.30 Uhr zur ersten Lagebesprechung. Wo geht es hin, wie lange sind wir unterwegs, wie ist der Tag geplant und was ist für die ganze Woche vorgesehen. Die Hunde sind hinreichend von unserem Geplapper genervt und so geht es endlich los in den Wald und hinein in die schwedische Ruhe.

Der historische Stopp in Önnekvarn darf natürlich nicht fehlen und dann wandern wir bis zum Mittag über schmale Sandwege, querfeld ein und auf kleinen Nebenstraßen. Wir springen über schmale Flüsschen, während die Hunde die Gelegenheit zum Fußbad nutzen, wir rasten auf einer kleinen Wiese mitten im Wald und finden überall die Spuren der Zivilisation mit den Steinmauern und den Grenzsteinen, die die alten Grundstücksgrenzen markieren.

Ich erzähle von Land und Leuten, die Gäste erzählen von sich und langsam lernen wir uns kennen. Es wird fotografiert, geschnuppert, gebuddelt und gebadet.

Ein paar kleine Regenschauer verderben und noch lange nicht die gute Laune und die Mittagsverpflegung von Norbert direkt am See Bolmen ist einfach wieder großartig. Die Stimmung schwankt zwischen „jetzt wieder weitergehen“ und „gemütlich sitzen bleiben und ein Nickerchen machen“.

Wie laufen dann doch weiter über die dicken Moospolster, machen noch eine weitere Rast am See, treffen auf unserer ganzen Runde von knapp 12 km nur 2 Fahrradfahrer und genießen das frische Grün an den Buchen und Birken.

Eine letzte Rast mit Trinkpause und dann geht es die letzten 2,5 km zurück ins SchwedenParadies.

Und hier einmal unsere tierischen Wandergäste für diese Woche:

Ich freue mich schon auf die zweite Runde, heute hat es total Spaß gemacht, vielen Dank für den schönen Tag.

Heute Abend geht es noch zusammen lecker Fisch essen und dann sind wir gestärkt für den morgigen Tag.

3 Kommentare zu „Eventwoche 05/2019 – Tag 1+2“

  1. Der Hunde senior schlägt sich bisher ganz gut…wär schon wieder bereit f. Die nächste Wanderung U. Ist grad lästig..
    Danke f. die coole Routen 🙂

  2. So schöne Bilder, eine wunderbare Umgebung und wir freuen uns, dass es unseren Lieben gut geht und sie nette Hunde ? mit freundlichen Besitzern ? um sich haben und so gut betreut werden. GLG vom alten Bobby-Frauli und -Herrli

    1. Das ist ja lieb, vielen Dank ihr beiden. Ich kann euch glaubhaft versichern, dass es den vieren gut geht. Ganz liebe Grüße aus dem schönen Schweden /Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.